Hausapotheke für Tiere  Tierschutzverein Kreuzlingen

Besonders wer sein Haustier mit auf Reisen nimmt, ist gut beraten wenn vorgesorgt ist.

  • Wund- und Heilsalbe / Desinfiziert und heilt kleine Verletzungen.
  • Wunddesinfektionsmittel: Jodlösung
  • Augentropfen (z.b. Hamamelis) / Lindert Augenreizungen. Vorsicht: wenn nicht in Kürze eine Besserung eintritt Tierarzt konsultieren.
  • Vaseline / zur Pfotenpflege
  • Elastische Binden 4-6 cm breit / Pfotenverband (nicht zu stark festbinden, damit die Zirkulation gewährleistet ist)
  • Gazekompressen / zur Wundauflage. Vorsicht: oft ist die sichtbare Verletzung klein. Trotzdem können sich unter der Oberfläche innere Verletzungen verbergen oder Infektionen ausbreiten. Ein Biss, der die Haut durchdringt gehört zum Tierarzt.
  • Pflaster / zum Fixieren
  • Fieberthermometer
  • Schere ohne Spitze
  • Zeckenzange
  • Pinzette
  • Kohletabletten und Lactobazillenpräparate gegen Durchfall / Tritt keine Besserung ein, hat der Vierbeiner keinen Appetit, wirkt er matt, krank oder leidet zusätzlich an Erbrechen: Tierarzt aufsuchen.

Achtung: Nicht alle Mittel aus der Menschen-Hausapotheke sind für Tiere geeignet. Fragen Sie Ihren Tierarzt.

Vergiftungen bei Haustieren gehören immer sofort in ärztliche Behandlung. Selbstversuche können ein schlimmes Ende nehmen. Wenn Sie wissen was das Tier geschluckt hat nehmen sie die Packung mit, das vereinfacht die Sofortmassnahmen.

Erste Hilfe: Toxikologisches Institut 01 251 51 51

zurück