Essen mit Herz - Tierschutzverein Kreuzlingen

Tierfreundliche Konditoreien gesucht
 

In einer Gemeinschaftsaktion mit dem Schweizerischen Bäcker- und Konditorenmeisterverband SBKV möchte der Schweizer Tierschutz STS Bäckereien und Confiserien, die sich verpflichten, auf Käfigbatterieeier zu verzichten und ausschliesslich Eier aus tierfreundlicher Haltung zu verwenden, mit einer speziellen Urkunde auszeichnen.

Anlässlich einer Kurzumfrage bei ausgewählten Bäckereien und Confiserien im Frühjahr 2007 wurde festgestellt, dass es eine nicht unerhebliche Anzahl Betriebe gibt, die für ihre Backwaren ausschliesslich tierfreundliche Schalen- oder Flüssig-Eier aus Boden- oder Freilandhaltung verwenden. SBKV und STS möchten mit dieser Aktion das Bäcker-Konditor-Gewerbe für tierfreundliche Produkte sensibilisieren und den Betrieben die Möglichkeit geben, den Kunden die eigene Tierschutzleistung aufzuzeigen.

STS und SBKV wollen Impulse setzen, wie die Bäcker und Konditoren einen Beitrag zum Tierschutz leisten und gleichzeitig ihre Qualität und Attraktivität steigern können. Dass auch bei Bäckereien und Confiserien eine Verhaltenänderung geschaffen werden kann, zeigt das tierfreundliche Einkaufverhalten tausender bewusster Konsumenten tagtäglich. Niemand hätte vor fünfzehn Jahren darauf gewettet, dass aus dem Nischenprodukt "Freilandei" ein Label würde, das dereinst im grossen Stil nachgefragt wird.

Das Käfigverbot ist in der Schweiz seit 1991 gültig. Während im Ausland Massenbetriebe mit Hunderttausenden von Tieren in Käfigbatterien die Regel sind, bleiben die Höchstbestände hier zu Lande begrenzt. Kleine und mittlere Betriebe sind eine Voraussetzung für eine tiergerechte und umweltgerechte Produktion. Diese tierfreundliche Haltung wird von den Konsumentinnen und Konsumenten offensichtlich honoriert. Sie weissen: Billige Eier sind billig, weil sie auf Kosten der Tiere produziert worden sind. Boden- und Freilandeier gehören deshalb zum Standardangebot der Schweizer Detaillisten. Immer mehr Konsumenten kaufen bewusst ein, weil ihnen eine gesunde Ernährung, aber auch Herkunft und Produktionsart von Lebensmitteln, wichtig sind. Der Schweizer Tierschutz STS und der Schweizerische Bäcker- und Konditorenmeisterverband wollen nun mit einer speziellen Urkunde die Anstrengungen tierfreundlich ausgerichteter Betriebe im Sinne einer Konsumetenorientierung auszeichnen.

 

Weitere Infos zum Downloaden unter www.essenmitherz.ch

 

zurück zu den News